Vor über einem Vierteljahr wurde ich vom Fakultätsrat der Fakultät für Mathematik und Informatik für ein Stipendium der Sparkassen-Stiftung TU Bergakademie Freiberg vorgeschlagen. Worin dieses Stipendium bestehen sollte, ging aus dem Brief des Dekanats an mich leider nicht hervor, aber schon aus Prinzip lässt man sich eine solche Chance allein für den eigenen Lebenslauf nicht entgehen, zumal auch nicht mehr als ein Lebenslauf und ein Leistungsnachweis gefordert wurden.

Nachdem ich eigentlich gar nicht mehr damit gerechnet hatte, habe ich endlich eine Antwort bekommen: Das Kuratorium der Stiftung hat mir das Stipendium bewilligt, das aus einer einmaligen Unterstützung mit 500€ besteht. :-) Für einen armen Studenten durchaus willkommen!