Artikel in der Kategorie „Webdesign“

<pre>-Elemente mit horizontalem Scrollbalken im IE

In meinem aktuellen Template verwende ich für Codeschnipsel <pre>-Elemente mit der Eigenschaft overflow: auto, so dass ein horizontaler Scrollbalken erscheint, wenn der Inhalt breiter als die Box ist. Dies funktioniert (welch Überraschung) nicht im IE6 und nur eingeschränkt im IE7.
Das Problem
IE6 weitet die Box aus und zerstört dadurch das Layout. In meinem Fall [...]

Weiterlesen

Linkdump März 2009 – Webdesign

Inspiration

Designing Drop-Down Menus: Examples and Best Practices | Design Showcase | Smashing Magazine
10 Principles For Readable Web Typography | How-To | Smashing Magazine
Fantastic Typography Blogs For Your Inspiration | Fonts | Smashing Magazine
15 Great Examples of Web Typography | i love typography, the typography and fonts blog
50 Stunning Photoshop Text Effect Tutorials | Tutorials | Smashing [...]

Weiterlesen

Linux für Webworker

Peter Kröner hat eine (bis jetzt) dreiteilige Artikelserie unter dem Titel Linux für Webworker veröffentlicht. Im ersten Teil geht er auf ganz allgemeine Aspekte zum Thema Linux ein, erläutert was Linux bzw. GNU/Linux eigentlich ist und welche Gründe dafür oder dagegen sprechen sich mit Linux auseinanderzusetzen. Anschließend zeigt er in Teil 2 am Beispiel [...]

Weiterlesen

Webseitengestaltung mit YAML

YAML ist wie Blueprint oder YUI Grids ein (X)HTML/CSS-Framework, d.h. ein Grundgerüst aus Markup- und CSS-Dateien, das speziell für tabellenfreie mehrspaltige Layouts mit Header und Footer ausgelegt ist. Das Markup besteht dabei hauptsächlich aus <div>-Elementen mit id-Attributen wie #header, #page, #col1 oder #footer. Der CSS-Code verteilt sich auf eine Reihe von Dateien mit dem Ziel, [...]

Weiterlesen

CSS-Dateien optimieren

Online-Optimierer für CSS (und andere Formate) gibt es zuhauf im Netz. Ich war aber auf der Suche nach einem kleinen (Perl-)Skript, das diese Aufgabe auf meinem Rechner erledigt und war erstaunt, dass es in dieser Richtung recht wenig zu geben scheint. Fündig geworden bin ich auf thinkvitamin. Hier ist meine angepasste Variante:
#!/usr/bin/perl

use strict;

my $data = [...]

Weiterlesen